Oberallgäuer Rundwanderweg – Etappe 03

Am Sonntag (Muttertag) sind wir die dritte Etappe des Oberallgäuer Rundwanderwegs angegangen. Start war in Weitnau. Dort sind wir allerdings erst in die „falsche“ Richtung, an der Brauerei vorbei, nördlich um Weitnau gewandert.

Danach ging es dann stetig, und teilweise steil bergauf auf den Hauchenberg. Laut Route kommt man dann eben nicht an den Aussichtsturm, der aber, gerade bei guten Wetter, den kleinen Umweg wert ist.

Nun folgt man dem Bergkamm, wo wir teilweise noch kleine Schneeflächen antrafen.

Bei Missen ging es wieder steil bergab, um in eben jenes kleine Dorf zu kommen. Dort war erst mal eine Einkehr angesagt.

Nach einer ordentlichen Stärkung, und zwei Halbe, ging es danach wieder steil bergauf bis zum Seeblick. Dort kann man sich erst mal den Alpsee ansehen, um danach weiter bis zur Salmaser Höhe zu gehen.

Von dort geht es dann eigentlich runter nach Salmas. Wir haben aber leider den falschen Weg steil runter nach Wiedemannsdorf genommen, um dann im Tal über Salmas und Knechtenhofen zum Zielpunkt, den Parkplatz an der Hündlebahn zu kommen.

Insgesamt betrug die Strecke ca. 28 km mit guten 870 Höhenmetern. Da taten mir am Abend die Füße schon ordentlich weh. Leider war es teilweise doch noch recht kühl und windig, aber damit sollte man im Mai nun einmal rechnen. Eine Softshell Jacke reichte da, aber bei der nächsten Etappe werde ich dann auch Handschuhe und heißen Tee mitnehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.