Fluxbox vs. Kontact

Seit einiger Zeit nutze ich statt KDE den Window Manager (WM) Fluxbox . Nicht weil ich mit KDE unzufrieden wäre, eher weil ich gerne mal was neues ausprobiere und meinen „Spieltrieb“ befriedige. 🙂
Nun möchte ich liebgewonnene KDE Programme natürlich auch unter Fluxbox nutzen, was auch kein Problem darstellt. Aber ein paar Haken und Ösen gilt es dann doch zu umgehen. Das Programm Kontakt bsw. greift für die E-Mail Konten Passwörter auf KWallet zurück. Startet man nun Kontact in Fluxbox, funktioniert das beim ersten Start aber leider nicht…
Gut, dachte ich, starte ich halt erst kwalletd, und danach Kontact. Aber Essig, geht nicht. Nachdem ich erst mal damit zu Leben gelernt habe, kam mir plötzlich die richtige Idee. In KDE stellt Akonadi einen zentralen Dienst dar, der z.B. die Adressen für verschiedenste Programme verwaltet. Nachdem ich also erst Akonadi starte, und erst danach Kontact, läuft alles wie gewohnt unter KDE.
Hier mal ein Auszug aus meiner ~/.fluxbox/startup Datei.

# kontact starten – akonadi und kwallet werden für Passwörter benötigt
akonadictl start &
kwalletd &
kontact &

Hier mal mein aktueller Desktop.
desktop