Spülmaschinen-Besteck-Korb

Wieder mal ist beim Spülmaschinen-Besteck-Korb (heißt das Teil wirklich so?) der Boden kaputt, und ich darf ihn mit Kabelbindern (umgangssprachl. Strapse) flicken. Das mach ich ja gerne, als kleine handwerkliche Übung. Allerdings frage ich mich, warum die Dinger bloß aus Plastik sind? Gibt es die auch aus Metal … und wenn ja, wo? Oder ist es die Macht der Ersatzteilhändler, die dieser Innovation entgegenstehen? Wieso halten die Strapse eigentlich ewig, aber der Original-Boden nicht?
Nach kurzer Recherche im Internet habe ich tatsächlich Körbe aus Metal gefunden, aber der Preis ist imho schlicht eine Frechheit. Für einen schlichten Edelstahlkorb ca. 112€! http://www.danto.de/shop/Contacto-Edelstahl-Besteckspuelkorb-8-teilig.html
Wenn man bedenkt, dass ein Standard-Korb unter 10€ kostet und bei uns 2 Jahre hält, würde sich der Edelstahlkorb frühestens nach 24 Jahren amortisieren. Da wird es auch in Zukunft bei der Strapsreparatur bleiben … naja – macht ja nicht soviel arbeit, und kommt auch nur alle 2 Jahre vor.
Natürlich könnte ich auch mal einen neuen Korb kaufen. Aber das Teil geht immer am WE kaputt, ich repariere es dann auch gleich Abends, und schwupps interessiert es keinen mehr.

Spruch des Tages

"Sprächen die Menschen nur von Dingen, von denen sie etwas verstehen, die Stille wäre unerträglich."